Download Stahlbau_grund.pdf PDF

TitleStahlbau_grund.pdf
File Size14.8 MB
Total Pages352
Table of Contents
                            Stahlbau Teil 1 - Grundlagen, 4ed, 2008, Scan
Inhaltsverzeichni s
	1 Stahlbau - Begriffe , Besonderheiten , Baubestimmunge
	2 Werkstof f Stahl und Stahlerzeugnisse
	3 Zeichnungen
	4 Bemessung von Stahlbaute n
	5 Schraubverbindungen
	6 Schweißverbindungen
	7 Zugstäbe
	8 Druckstäbe
	9 Einachsige Biegung und Querkraft
	10 Druck und Biegung , zweiachsige Biegung
	11 Stützenfüß e und Anschlüsse
	12 Träger - Anschlüsse und Stöße
	13 Rahmentragwerke
	14 Fachwerkträger und Verbände
	15 Objekt-Berechnungen
	A Werkstattgebäude
	B Flachdachhall e als Rahmenkonstruktio n
1 Stahlbau - Begriffe , Besonderheiten , Baubestimmungen
	1.1 Grundbegriff e im Stahlbau
	1.2 Eigenschafte n von Stahl und Stahlbaute n
	1.3 Technisch e Baubestimmungen für den Stahlbau
2 Werkstoff Stahl und Stahlerzeugnisse
	2.1 Stahl
	2.2 Baustähl e
	2.3 Walzstahlerzeugnisse
3 Zeichnungen
	3.1 Unterschiedlich e Pläne und Maßstäbe
	3.2 Darstellun g mit EDV, CAD, CAM
4 Bemessung von Stahlbauten
	4.1 Allgemein e Angabe n
	4.2 Element e der Bemessung
	4.3 Begriff e und Formelzeiche n in DIN 18800
	4.4 Erforderlich e Nachweise
	4.5 Berechnung der Beanspruchungen aus den Einwirkunge n
	4.6 Berechnung der Beanspruchbarkeite n
	4.7 Verfahre n beim Tragsicherheitsnachwei s
		4.7.1 Einteilun g der Verfahre n
		4.7.2 Verfahre n Elastisch-Elastisc h (E-E)
		4.7.3 Verfahre n Elastisch-Plastisc h (E-P)
		4.7.4 Verfahre n Plastisch-Plastisc h (P-P)
		4.7.5 Verhältnisse b/t
	4.8 Stabilitätsfäll e - Knicke n von Stäben und Stabwerke n
		4.8.1 Stabilitä t und Traglas t
		4.8.2 Abgrenzungskriterie n
		4.8.3 Stabilitätsfäll e
	4.9 Berechnung von Querschnittswerte n und b/t-Werte n
		4.9.1 Querschnittswert e für ein Walzprofi l HEB-400
		4.9.2 Untersuchun g der b/t-Verhältnisse am Walzprofi l HEB-400
		4.9.3 Untersuchun g der b/t-Verhältnisse am geschweißte n Querschnit t
		4.9.4 Querschnittswert e für Kreis - und Rohrprofil e
	4.10 Interaktio n plastische r Schnittgröße n
		4.10.1 Interaktio n beim Rechteck-Querschnit t
		4.10.2 Interaktio n beim I-Querschnit t
	4.11 Interaktio n Mv-Vz bei elastische r Bemessung
	4.12 Plastisch e Schnittgröße n un d
5 Schraubverbindungen
	5.1 Schraubenarte n und ihr e Wirkungsweis e
		5.1.1 Einsatzmöglichkeite n und Ausführungsforme n
		5.1.2 Schraubendurchmesse r und Darstellun g von Schraube n
	5.2 Konstruktiv e Grundsätz e
		5.2.1 Stöße und Anschlüsse
		5.2.2 Rand- und Lochabständ e
	5.3 Nachweis
		5.3.1 Scher-Lochleibungsverbindungen
		5.3.2 Gleitfest e Verbindungen
		5.3.3 Schraube n auf Zug Bild 5.9 Wirkungsweis e einer belastete n
		5.3.4 Zug und Abschere n
		5.3.5 Sonderforme n und Sonderregelungen
		5.3.6 Bolze n und Augenstäbe Bil d 5.11 Senkschraub e
		5.3.7 Vereinfachun g für die Berechnung
	5.4 Ausgewählt e Tabellenwert e für Schraube n
	5.5 Beispiele
		5.5.1 Flachstah l mit einschnittige m Anschlu ß
		5.5.2 Flachstah l mit zweischnittige m Anschlu ß
		5.5.3 Winke l mi t Schraubanschlu ß
		5.5.5 Fachwerkknote n
		5.5.6 Stoß eines 1/2-IPE 240
		5.5-7 Stoß eines HEB 260 mit HV-Schraube n
		5.5.8 Anschlu ß eines Doppel-U-Profil s mi t HV-Schraube n
		5.5.9 Aufgehängte r Träger Schnit t A-A
		5.5.10 Ankerschraube n und Stütze n einer Schilderbrück e
		5.5.11 Schrä g belastet e Schraube n
6 Schweißverbindungen
	6.1 Schweißverfahre n
		6.1.1 Allgemeine s
		6.1.2 Preßschweißverfahre n
		6.1.3 Schmelzschweißverfahre n
		6.1.4 Vorbereitun g und Ausführun g von Schweißnähte n
		6.1.5 Verformungen und Eigenspannunge n
		6.1.6 Überprüfun g von Schweißnähte n
		6.1.7 Herstellerqualifikatio n für das Schweiße n
		6.1.8 Schweißfachingenieu r
	6.2 Schweißnahtforme n
		6.2.1 Stumpfnäht e
		6.2.2 K-Naht , HV-Naht, HY-Naht Kapplage
		6.2.3 Kehlnäht e
	6.3 Nachweise
		6.3.1 Rechenannahme n
		6.3.2 Stumpfnähte , K-Nähte , HV-Nähte
		6.3.3 Kehlnäht e
		6.3.4 Hals- und Flankenkehlnäht e von Biegeträger n
		6.3.5 SchweißnahtAnschlüsse von Biegeträger n
		6.3.6 Vereinfachun g für die Berechnung
		6.3.7 Stirnplattenanschlu ß ohn e Nachwei s
		6.3.8 Druckübertragun g durc h Kontak t
	6.4 Beispiele
		6.4.1 Anschlu ß eines Doppelwinkel s
		6.4.2 Ausmittige r Anschlu ß eines Winkel s
		6.4.3 Anschlu ß von einfache n Winkel n und T-Querschnit t
		6.4.4 Ausmittige r Anschlu ß eines ausgeklinkte n Winkel s
		6.4.5 Biegesteife r Trägeranschlu ß
		6.4.6 Konsolträger-Anschlu ß
7 Zugstäbe
	7.1 Querschnitt e und Bemessung von Zugstäbe n
	7.2 Querschnittsschwächungen Dehnungs-
	7.3 Seile
8 Druckstäbe
	8.1 Der Drucksta b als Stabilitätsproblem
		8.1.1 Eulersch e Knicklas t am beidseit s gelenki g gelagerte n Stab
		8.1.2 Knickläng e
	8.2 Stabilitäts - und Spannungsproblem
	8.3 Querschnitt e von Druckstäbe n
		8.3.1 Einteilig e Druckstäbe
		8.3.2 Mehrteilig e Druckstäbe
	8.4 Bemessung einteilige r Druckstäbe
		8.4.1 Nachweismöglichkeite n - Ersatzstabverfahre n
		8.4.2 Biegeknicke n
		8.4.3 Verschieden e Knickmöglichkeite n
	8.5 Beispiele
		8.5.1 Pendelstütz e
		8.5.2 Pendelstütz e mit unterschiedliche n Knicklängen
		8.5.3 Zweigelenkrahme n
		8.5.4 Stütz e mit veränderliche r Normalkraft
		8.5.5 Eingespannt e Stütz e mit angehängte n Pendelstütze n
9 Einachsige Biegung und Querkraft
	9.1 Schnittgröße n und Spannungen
		9.1.1 Schnittgröße n
		9.1.2 Normalspannungen
		9.1. 3 Schubspannungen
		9.1.4 Vergleichsspannungen
	9.2 Einfeldträger
		9.2.1 Nachwei s E-E
		9.2.2 Nachwei s E-E mit örtlic h begrenzte r Plastizierun g
		9.2.3 Nachwei s E-P
	9.3 Biegedrillknicke n
		9.3.1 Kein Nachwei s erforderlic h
		9.3.2 Nachwei s des Druckgurt s als Drucksta b
		9.3.3 Vereinfachte r Biegedrillknicknachwei s
		9.3.4 Genauer Nachwei s auf Biegedrillknicke n
	9.4 Durchlaufträger
		9.4.1 Nachwei s E-E
		9.4.2 Nachwei s E-P
		9.4.3 Nachwei s P-P
		9.4.4 Vereinfacht e TraglastBerechnung Bild 9.16 Moment e am DLT
		9.4.5 Vergleic h der verschiedene n Nachweismöglichkeite n
		9.4.6 Biegedrillknicke n
	9.5 Nachwei s der Gebrauchstauglichkei t
		9.5.1 Ermittlun g von Durchbiegungen
		9.5.2 DurchBiegung am Einfeldträger
		9.5.3 DurchBiegung an Mehrfeldträger n
	9.6 Beispiele
		9.6.1 Einfeldträger
		9.6.2 Zweifeldträger mit gleiche n Stützweite n
		9.6.3 Dreifeldträger mit ungleiche n Stützweite n
		9.6.4 Geschweißte r Träger
		9.6.5 Geschweißte r Träger
		9.6.6 Rahmenriege l
10 Druck und Biegung , zweiachsige Biegung
	10.1 Einachsige Biegung mit Normalkraft
		10.1.1 Stäbe mit geringe r Normalkraft
		10.1.2 Biegeknicke n
		10.1.3 Biegedrillknicke n
	10.2 Zweiachsige Biegung mit Normalkraft
		10.2.1 Biegeknicke n
		10.2.2 Biegedrillknicke n
	10.3 Zweiachsige Biegung ohn e Normalkraft
		10.3.1 Biegenachwei s
		10.3.2 Biegedrillknicke n
	10.4 Beispiele
		10.4.1 Pendelstütz e mit unterschiedliche n Knicklängen
		10.4.2 Ausmitti g belastet e Druckstütze n
		10.4.3 Zug- und Drucksta b mit ausmittige r Belastun g
		10.4.4 Zug und zweiachsige Biegung
		10.4.5 Durchlaufträger mit schiefe r Biegung (Dachpfette )
		10.4.6 Ausmitti g belastete r Drucksta b
		10.4.7 Giebelwan d
11 Stützenfüße und Anschlüsse
	11.1 Stützenfüß e
		11.1.1 Stützenfu ß für mittig e Druckbelastun g
		11.1.2 Stützenfu ß für Druck und Horizontalschu b
		11.1.3 Stützenfu ß mit echte m Gelenk
		11.1.4 Eingespannt e Stütze n
	11.2 Stützenköpf e
		11.2.1 Gelenkige r Anschlu ß
		11.2.2 Eingespannte r Anschlu ß Stütze-träger
	11.3 Beispiele
		11.3.1 Fußplatt e für INP 260
		11.3.2 Fußplatt e für HEB-260
		11.3.3 Einspannun g mit Ankerplatt e und Ankerschraube n
		11.3.4 Köcherfundamen t
12 Träger - Anschlüsse und Stöße
	12.1 Steifenlos e Krafteinleitun g
	12.2 Wandauflage r von Träger n
	12.3 Trägerstöß e
		12.3.1 Laschensto ß
		12.3.3 Stirnplattenanschlu ß als "Typisiert e Verbindung "
		12.3.4 StirnplattenAnschlüsse in Rahmenkonstruktione n
		12.3.5 Nachgiebig e Stahlknote n mit Stirnplattenanschlüsse n
		12.3.6 Schweißstöß e
		12.3.7 Trägerkreuzungen Zuglasche
		12.3.8 TrägerAnschlüsse
	12.4 Beispiele
		12.4.1 Universal-Schraubsto ß
		12.4.2 Stirnplattensto ß
		12.4.3 Trägeranschlu ß mit Doppelwinke l
		12.4.4 Trägeranschlu ß mit Stirnplatt e und Schraubun g
		12.4.5 Trägeranschlu ß mit Stirnplatt e und Knagg e
		12.4.6 Typisiert e TrägerAnschlüsse
13 Rahmentragwerke
	13-1 System e
	13.2 Berechnungsmethode n
		13.2.1 Ersatzstabverfahre n
		13.2.2 Theori e II. Ordnun g
	13.3 Rahmenecke n
	13.4 Beispie l - Eingespannte r Rahmen
14 Fachwerkträger und Verbände
	14.1 Fachwerkträger
		14.1.1 Ebene Fachwerke
		14.1.2 Raumfachwerke
	14.2 Verbände
		14.2.1 Dachverbände
		14.2.2 Wandverbände
	14.3 Beispie l - Fachwerkträger
15 Objekt-Berechnungen
	15.1 Vorspan n zur Statische n Berechnung
	15.2 Statische Berechnung und Zeichnungen
	15.3 Berechnet e Objekt e
		Werkstattgebäud e
			Inhal t
			Allgemein e Angaben
			Pos. 1 Dacheindeckung
			Pos. 2 Dachkonstruktio n
				Pos. 2.1 Dachpfette n als Durchlaufträge r
				Pos. 2.2 Dachpfette n als Durchlaufträge r mit Abhängun g
				Pos. 2.3 Nachwei s der Hänger zu Pos. 2.2
				Pos. 2.4 Mittelpfett e
				Pos. 2.5 Firstpfett e
				Pos. 2.6 Traufpfette
			Pos. 3 Dachbinder
			Pos. 4 Dachverband
			Pos. 5 Längswan d Reihe C
				Pos. 5.1 Stützen
				Pos. 5.2 Wandverband
			Pos. 6 Giebelwänd e (Achsen 1 und 4)
				Pos. 6.1 Randträger
				Pos. 6.2 Mittelstütz e (Reihe B)
				Pos. 6.3 Eckstütz e (Reihe C)
			Pos. 7 Längswan d Reihe A
				Pos. 7.1 Torriegel
				Pos. 7.2 Mittelstütze n (Achsen A/2 und A/3)
		Flachdachhall e als Rahmenkonstruktio n
			Inhal t
			Allgemein e Angaben
			Pos- 1 Trapezblech
			Pos- 2 Rahmen
				Pos. 2.1 System , Verfahren , Belastung , Schnittgröße n
				Pos. 2.2 Riegel
				Pos. 2.3 Stützen
				Pos. 2.4 Rahmenecke
			Pos. 3 Verbände
				Pos. 3.1 Dachverband
				Pos. 3.2 Längswandverban d
Anhang : Die wichtigsten Formeln für Stabilitätsfälle
Literatu r
Sachregister
                        
Document Text Contents
Page 176

9.5 Nachweis der Gebrauchstauglichkeit 161

9.5.2 Durchbiegun g am Einfeldträge r

Häufig gebrauchte Werte sind:

Gleichstreckenlast q: max w

mittige Einzellast F: max w

Tab. 9.2 gibt für doppeltsymmetrische Träger aus S 235 Grenzverhältnisse Trä-
gerhöhe h/Stützweite L für Einfeldträger an, bei deren Einhaltung die Anforde-
rung max w = L/300 gewährleistet ist:

Tab. 9.2 Wert e grenz(h/L) zur Einhaltun g max w = L/300 fü r I-Träge r aus S 235

Lastkombination q (bzw. F)

Bemessungsverfahren

Gleichstreckenlast q

Einzellast F

nur ständige Last q = g

E-E

0,048

0,0385

E-P

0,055

0,044

q = g + p mit p : g = 2 : l

E-E

0,045

0,036

E-P

0,051

0,041

9.5.3 Durchbiegun g an Mehrfeldträger n

Für Mehrfeldträger mit gleichen Stützweiten und Belastung mit Gleichstrecken-
last q in allen Feldern gilt:

Zweifeldträger: max w =

Dreifeldträger: max w =

Vierfeldträger: max w =

Man erkennt, daß bei Mehrfeldträgern die größte Durchbiegung höchstens halb
so groß ist wie beim Einfeldträger mit gleicher Stützweite und Belastung.

Bei Trägern über 3 oder mehr Felder treten die größten Durchbiegungen jeweils
in den Außenfeldern auf. Für Träger mit mehr als 4 Feldern kann genügend genau
die Beziehung für den Vierfeldträger benutzt werden.

Feldweise unterschiedliche Belastung kann die größten Durchbiegungen gegen-
über durchgehender Belastung um bis zu 70 % erhöhen!

Page 177

162 9 Einachsig e Biegun g und Querkraf t

9.6 Beispiel e

9.6.1 Einfeldträge r

Beidseits gabelgelagerter Einfeldträger.

Stützweite L = 5,00 m.

Querschnitt: IPE 400. Werkstoff: S 235.

Gebrauchslasten:
ständige Last g = 12,5 kN/m
Verkehrslast p = 22,5 kN/m

Lastangriff: Oberkante Träger.

1) All e notwendigen Nachweise, einschließlich Biegedrillknicknachweis, sind zu führen.

2) Alternativ soll das etwa gleichgewichtige Profil HEA-260 untersucht werden.

Bemessungswerte der Einwirkungen und Schnittgrößen

qS, d = 1,35 12, 5 + 1,50 · 22, 5 = 50, 62 kN/m

maxVz, d
= FA, d = 50, 62 · 5, 0 / 2 = 1 2 6, 56 k N

max My, d = 50, 62 • 5, 0
2/8 = 158, 20 kNm

1) Querschnitt IPE 400

IPE 400: Mpl,y,d = 285 kNm; Vpl ,z ,d = 419 kN; i z,Gurt = 4,49 cm.

Wenn der Tabellenwert für iz,g nicht vorliegt, rechnet man:

Tragsicherheitsnachweis E-P

Einfacher Momenten-Nachweis erfüllt.

Kein Interaktions-Nachweis erforderlich!

Nachweis gegen Biegedrillknicken

a) Kein Nachweis erforderlich, wenn:

Es ist: 500 cm nicht erfüllt!

b) Schärfer gefaßt mit (2/12+13):

d.h. zusätzlich wird im Nachweis mit kc die Form des M-Verlaufs berücksichtigt.

Page 351

336 Sachregiste r

Grenzspannungen 33
Grenzwerte b /t 32 ff, 40 f, 45
Grundnorm DIN 18800 11

Hals- und Flankenkehlnähte 104
Hertzsche Pressung 210

Interaktion
- elastischer Schnittgrößen 53
- I-Querschnitt 49 ff
- plastischer Schnittgrößen 38 ff, 47 ff
- Rechteck-Querschnitt 47 ff

Knicken, Abgrenzungskriterien 42
Knickbiegelinien 124
Knicklänge 124 ff
Knicklängenbeiwerte
- Fachwerkstäbe 126
- Rahmen und Stabwerke 125
- Stäbe mit veränderlicher Normalkraft 126
Knickspannungslinien 128, 132 ff
- Zuordnung der Querschnitte 134
Kreis- und Rohrprofile 46
Korrosion, Korrosionsschutz 8

Lager 24,212,226
Laschenstoß 227 f
Lastannahmen 12
Lochabzug 120 f

Mindestwanddicke 17
Momentenumlagerung 35

Nachgiebige Anschlüsse 237
Nachweise
- Gebrauchstauglichkeit 26, 28, 160
- Lagesicherheit 26
-Stabilität 130 ff
-Tragsicherheit 26, 32 ff
Niete 24
Normal Spannungen 33 ff, 142

Objektberechnungen 274 ff
-Flachdachhalle 306 ff
- Werkstattgebäude 276 ff

Querschnittsgrößen 25
Querschnittswerte (Tafeln) 54 f
- elastische Biegemomente 44
- Interaktion 38 ff, 47 ff, 53
- plastische Schnittgrößen 44 ff

Rahmenecken 257 ff
Rahmentragwerke 254 ff, 317 ff
- Systeme 254
Roheisen 13
Rohre 17
Rohrkonstruktionen 264

Schlankheitsgrad 128, 131
- bezogener Schlankheitsgrad 128, 131
- Bezugsschlankheitsgrad 128, 131
Schnittgrößen 25
- im elastischen Grenzzustand 44
- im vollsplastischen Zustand 35 ff, 44
Schrauben 24, 56 ff
- Abscheren 63 f
-Anzahl 60 f
-Darstellung 58 f
- gleitfeste Verbindungen 65
- Hammerschrauben 65
- HV-Schrauben 56 f
-Klemmlänge 57,59
- Lochleibung 56 f, 63 ff, 67, 69
- mit großem Durchmesser 66
- Rand- und Lochabstände 62
- Rohschrauben 57
- Sacklochverbindungen 65
- Senkschrauben 67
- Tabellenwerte für Beanspruchbarkeit 69
- Wahl des Schraubendurchmessers 62
-Werkstoffe 31
- Zug 65
- Zug und Abscheren 66
Schraubverbindungen
- einschnittige ungestützte Verbindungen 65
- gleitfeste Verbindungen 65
- konstruktive Grundsätze 60
- Scher-Lochleibungsverbindungen 63
Schubknaggen 211,213
Schubmodul 30
Schubspannungen 34, 143
Schweißen 87 ff
- Herstellerqualifikation 95
Schweißfachingenieur 96 f
Schweißnähte
-Darstellung 101
- Überprüfung 93 f
Schweißnahtformen 97 ff
-Kehlnähte 93, 99 f
-K-Nähte 98,102
- Vorbereitung und Ausführung 92
- Stumpfnähte 98, 102

Page 352

Sachregiste r 337

Schweißverbindungen 87 ff
- Anschlüsse von Biegeträgern 104
- Eigenspannungen 92 f
- Nachweise 102 ff
Schweißverfahren 87 ff
-Elektroden 88 f
- Handschweißung 88 f
- mechanische Verfahren 90 f
- Schutzgasschweißen 89 f
- Strahlschweißverfahren 91
- Unterpulver-Verfahren 91
Seile 122
Spannungen 25
Spannungs-Dehnungs-Linien 30, 118, 127
Spannungsproblem 127
Stabilitätsfälle 43, 135
Stabilitätsproblem 127
Stahl 13 ff
- beruhigter 14
- Eigenschaften 7 ff
- Erschmelzung 13 f
- Gießverfahren 14
-Stahlguß 30
- Stahlgütegruppen 16
- unberuhigter 14
-Werkstoff 15
- wetterfester 17
Stahlbau
- geschichtliche Entwicklung 1 ff
- Grundbegriffe 6
- Industriebau 6
- Stahlhochbau 6
- Verbundbau 6
Stahlbauten
- Bemessung 22 ff
- Eigenschaften 9
Statische Berechnung 22 f, 274 f
steifenlose Krafteinleitung 225
Stirnplattenstoß 229 ff
Stützenfüße
- Grenzpressung in Lagerfugen 206
- Einspannstützen 217 ff
- Horizontalschub 211
-Pendelstützen 205 ff
- gelenkiger Anschluß 212
Stützenköpfe 216 f

Teilsicherheitsbeiwert 27 ff
Temperatureinfluß 7 f
Terrassenbruch 16
Theorie IL Ordnung 42, 127 f, 256

Torsion 52
Trägeranschlüsse
- als typisierte Verbindung 230
- mit nachgiebigen Stahlknoten 239
Trägerkreuzungen 242
Trägerstöße 227 ff
- Laschenstoß 227 f
- Stirnplattenstoß 229 ff
Tragsicherheitsnachweise
- Einteilung der Verfahren 32
- Verfahren E-E 32 ff
- Verfahren E-P 35 ff
- Verfahren P-P 39 ff
Trapezbleche 308 ff, 312 f
typisierte Verbindungen
- Stirnplattenstöße 229 ff
- Tragfähigkeitstabellen 235 ff

Verbände 266 ff
Verbindungsmittel 24
Verformungen 25, 160 f
Vergleichsspannung 33, 143 ff
Vergleichswert 102, 144
Vorschriften 10
Vollplastische Schnittgrößen 25, 36 ff, 44 ff, 53

Walzprofile
- im Vergleich 18
- Kennwerte 54 ff
Walzstahl 30
Walzstahlerzeugnisse 17, 19
Werkstoffe, andere 12
Wetterfeste Baustähle 17
Widerstandgrößen
- Bemessungswerte 30 f
- charakteristische Werte 30 f
Wurzelmaß 60, 82

Zeichnungen
-CAD/CAM 21
- Pläne und Maßstäbe 20
Zentrierleiste 212
Zuganker 213
Zugstäbe 117 ff
- Anschluß von Winkeln 121
- Anschlüsse 119
- Außermittigkeit von Anschlüssen 121
- Querschnitte 117 f
- Querschnittsschwächungen 118, 120 f
zweiachsige Biegung 179 ff
Zweigelenkrahmen 254 ff, 317 ff

Similer Documents